Tentzel, Wilhelm Ernst:

Saxonia Numismatica Oder Medaillen-Cabinet von Gedächtniß-Müntzen und Schau-Pfennigen welche die Durchlauchtigsten Chur- und Fürsten zu Sachsen Albertinischer Haupt-Linie prägen und verfertigen lassen. [4 Teile. + Register + Supplementtafeln]

Aus vielen Cabineten mit Fleiss zusamen gelesen, in schöne Kupffer gebracht, und aus der Historie und Stam-Registern erläutert. // Erstausgabe. kl-4°, etw. späterer Pappband. Zweiter Band (von 2) zu den sächsischen Gedächtnismünzen, die albertinische Linie behandelnd. Daneben erschien auch ein Band zur ernestischen Linie. // KOLLATION: Gestochenes Frontispiz, [16 Bl.] (inkl. 2 Titelbl.); 206 SS. + 17 Kupferstichtafeln (numm. 1-16, Taf. 8 unterteilt I, II) [Titelbl.], SS. 211-262; SS 265-520 + 35 Kupferstichtafeln (numm. 17-51) [Titelbl.] SS. 523-744 + 28 Kupferstichtafeln (numm. 52-72; 74-80) [Titelbl.], SS. 521-658. [Sic!] + 14 Kupferstichtafeln (Numm. 81-94) + 3 Supplement-Kupferstichtafeln (Numm. 95-97) [2 Bl. Titel], [6 Bl. – Bericht]; [24 Bl.- Hauptregister, deutsch]; [23 Bl. Index, lateinisch]; [2. Bl. – Autoren- und Schriftenregister. (insgesamt 96 Kupferstichtafeln) – es fehlen: Tafel 73 sowie Textseite Teil II, S. 263/264, dafür sind im Gegensatz zu anderen Exemplaren 3 als „Supplement“ bezeichnete Kupferstichtafeln Tab. 95,96 und 97 hinzugefügt. Der vierte Teil mit leicht abweichendem Titelblatt und Paginierung, Druckjahrangabe 1711. Paginierungsfehler Teil IV, S. 604 (recte 606). Mit dem seltenen Register, welches erst 1713 beim Verlag Verlag Meurer gedruckt wurde. ZUSTAND: I. S. 83 + Tab. 8 I,II Bindung gelockert. I S.257/258 und IV S. 635/636 mit Randausrissen (kein Textverlust). Einige Marginalien von alter Hand, vorderes Vorsatzbl. ganzseitig mit hs. Notizen von alter Hand und kleinem Eckausriss. Besitzstempel und Vermerke auf Spiegel. Einband beschabt, bestoßen und berieben. Seiten vereinzelt fleckig (überwiegend aber sauber). Insgesamt guter Zustand. PROVENIENZ: Für uns nicht zuortbares altes Siegel verso letztes Blatt. Aussehen: Gekreuzte Feder und Schwert, dieses in der Spitze ankerförmig. Initialien: „J.M.“ (?) sowie „K. Br.“. Ferner alter Firmenstempel „G.C. Rothe & Sohn Zeitz“ auf Vorsatz und Spiegel. ExLibris auf Spiegel. //Literatur: Lipsius-L. I, 394; Humpert 11020.

Bibliographische Angaben:

  • Gewicht: 1600 g
  • Seitenzahl: Keine Angabe
  • Einband: kl. 4°, Pb.
  • Verlag / Ort: Dresden: Joh. Riedel /Arnstadt H.A. Meurer
  • Jahr: 1705, 1711, 1713
  • Auflage: Keine Angabe

Artikelnummer: 12660

870,00 

Verfügbarkeit: Vorrätig

Weitere Produkte

Pluche, Noel Antoine:
Le spectacle de la nature. Tome Premier: Les Animaux & Les Plantes [Band 1]

250,00 

Marx, Karl:
Lohn, Preis und Profit. Vortrag, Gehalten im Jahre 1865 im Generalrat der "Internationale" (aus dem Englischen übersetzt von Berta Braunthal...

25,00 

Merian, Matthäus (1593-1650):
Löven.

350,00 

Ortelius, Abraham:
Prussiae Vera Descriptio. Per Gaspar. Henneberg. Erlichens.

750,00 

Hiby, Werner:
Der Weg zur Binnenwährung. Utopie und Wirklichkeit. [Dissertation]

60,00 

Nach oben scrollen