Rosenberg, Alfred:

Der Weltkampf. Monatsschrift für die Judenfrage aller Länder. [Kompletter Jahrgang 1926, Heft 25-36 (Jan-Dez.)]

Vollständiger Satz von 12 Heften dieser frühen antisemtischen und nationalsozialistischen Zeitschrift, als Jahrgang gebunden in einen schlichten Halbleinenband mit goldenem Rückentitel. Enthält u.a. eine ausführliche Bibliografie antisemtischer Literatur mit deutschsprachigen und fremdsprachigen Titeln samt Inhaltserläuterung. Als Autoren treten neben dem Herausgeber Alfred Rosenberg der Hitlerputschteilnehmer und spätere IHK-Chef Hans Buchner sowie eher unbekannte völkische Autoren auf. Jedes Heft enthält neben Schwerpunktaufsätzen Beiträge zu den Kategorien „Kleinere Aufsätze und Mitteilungen“, „Der gedeckte Tisch“, „Weltpolitische Rundschau“, „Weltverjudung und Abwehr“, „Persönlichkeiten von heute“, „Grundlagen einer Bibliographie der antisemitischen Literatur“, „Bücherschau“, „Fragen und Antworten“. Aus dem Inhalt (Leitaufsätze): „Judentum und Dichtung (Siegfried Melchinger) // Die Vernichtung des Bauernstands durch den jüdischen Händlergeist (Dr. Rosikat) // Warenhauspolitik und sterbender Mittelstand (Hans Buchner) // Der Abwehrkampf des polnischen Volkes. (n.n.) – Der kommende Frauenstaat (Alfred Rosenberg) // Der rote Faden in der Freimaurerpolitik der Gegenwart (Karl Heise und Alfred Rosenberg) // Ein Meer von Blut. Die Wahrheit über das bolschewistische Russland (Dr. Gregor) // Mörder und Mörderschutz (Alfred Rosenberg) // Tod den Bauern: die Losung der internationalen Sozialdemokraten (Alfred Miller) // Dawesierung der Welt. Die deutsche und französische Etappe des Dawesbetrugs (Alfred Rosenberg) // Das Hakenkreuz in Rumänien („Verax jun.“) // Die Organisation der Börsenpiraten (Hans Buchner) // Das Ende der freien Industrie. Ein Wort an Leidens- und Berufsgenossen (anonym) // Rom und das Judentum (Alfred Miller) // Der Herr und der Knecht. Dokumente des Verrats am deutschen Arbeitertum (Alfred Rosenberg). Zustand: Wenige Seiten am Anfang mit Eckknick, sonst tadellos. Sauberes Exemplar, Bindung fest. /HINWEIS: Dieses Buch wird nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung und Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens und der militärhistorischen Forschung angeboten. (§§ 86, 86a StGB)

Bibliographische Angaben:

  • Gewicht: 980 g
  • Seitenzahl: 716 SS.
  • Einband: 8°, Halbleinen
  • Verlag / Ort: München: Deutscher Volksverlag Dr. E. Boepple
  • Jahr: 1926
  • Auflage: Keine Angabe

Artikelnummer: 12745

590,00 

Verfügbarkeit: Vorrätig

Weitere Produkte

Hans Spethmann:
Der Ruhrkampf 1923-1925

12,00 

Kessel, Hans von:
Handgranaten und rote Fahnen. Ein Tatsachenbericht aus dem Kampf gegen das rote Berlin 1918-1920.

80,00 

Brandis, Cordt von:
Der Kriegsstarke

240,00 

Oertzen, Friedrich Wilhelm von:
Die deutschen Freikorps 1918-1923

58,00 

Gumbel, Emil Julius:
Vier Jahre politischer Mord

120,00 

Nach oben scrollen