Krusenstjern, Georg von:

M. G.-Mann im Baltenregiment : Tagebuchblätter. [Widmungsexemplar]

Erstausgabe, Widmungsexemplar. Eine der seltensten Publikationen zu den Kämpfen im Baltikum. Georg von Krusenstjern wuchs als Sohn eines deutschen Industriellen in St. Petersburg auf und meldete sich 1919 freiwillig, um im estnischen Unabhängigkeitskrieg gegen die Rote Armee zu kämpfen. Er schloss sich dem fast ausschließlich aus Deutsch-Balten bestehendem, zu Höchstzeiten nie mehr als knapp 800 Mann umfassenden Baltenregiment unter Führung von Constantin von Weiß an. Dieses Regiment schlug mit Kräften der estnischen Armee und finnischen Freiwilligenverbänden ab 1919 Teile der Roten Armee zurück, eroberte Narva und lieferte sich einen monatelangen Stellungskrieg am Fluss Narva. Weitere Kämpfe fanden um die Stadt Gdow und am Fluss Luga statt – sie wurden so erbittert geführt, dass die Sowjetunion schließlich einem Waffenstillstand zustimmte, der in einen Friedensvertrag mündete. Nach diesen Kämpfen hielt sich Krusenstjern in Lettland auf und zog ab 1927 nach Reval (heute Talinn). 1938 erschien dann obiges Werk – gedruckt wurde es in kleinster Auflage in Reval und auch dort im Jahr 1938 von Krusenstjern handschriftlich gewidmet: „Herrn Hermann von [(?)] mit baltischem Gruß überreicht vom Verfasser – Reval November 1938“. Die Grußformel „Mit baltischem Gruß“ ist bezeichnend für Krusenstjerns Selbstverständnis als Deutschbalte und seinen unermüdlichen Einsatz bei der Erforschung und Erinnerungspflege des Deutschbaltentums. Ebenfalls 1938 erschien sein „Heldengedenkbuch des Baltenregiments“, von dem ein Exemplar in der estnischen Nationalbibliothek aufbewahrt wird. Auch trug er das „Baltische Heimatbildarchiv Georg von Krusenstjern“ zusammen mit über 25.000 Ansichten von deutsch-baltischen Persönlichkeiten und heute überwiegend zerstörter Landgüter und Herrenhäuser. Er verstarb 1989 in München. Buchzustand: Der Einband am unteren Buchrücken ca. 0,5 cm angeplatzt, leicht schiefgelesen und mit geringen Knickspuren.

Bibliographische Angaben:

  • Gewicht: 550 g
  • Seitenzahl: 352 S.
  • Einband: Kl.-8°, kartoniert
  • Verlag / Ort: Reval [Talinn] : Estländische Druckerei
  • Jahr: 1938
  • Auflage: Keine Angabe

Artikelnummer: 10291

1.250,00 

Verfügbarkeit: Vorrätig

Weitere Produkte

Ziese, Maxim und Hermann Ziese-Beringer:
Generäle, Händler und Soldaten. Ein Totentanz der Tatsachen um die von gegenüber.

6,00 

Sauer, Bernhard:
Schwarze Reichswehr und Fememorde.

110,00 

Kessel, Hans von:
Handgranaten und rote Fahnen. Ein Tatsachenbericht aus dem Kampf gegen das rote Berlin 1918-1920.

80,00 

Stenbock-Fermor, Alexander:
Deutschland von unten. Reise durch die proletarische Provinz

45,00 

Freksa, Friedrich:
Kapitän Ehrhardt.

75,00 

Nach oben scrollen