Marlitt, Eugenie:

Die Frau mit den Karfunkelsteinen

Erstausgabe, selten. „Die Frau mit den Karfunkelsteinen“ ist ein familendramatischer Liebesroman der im Kaiserreich hochpopulären Mädchenbuchautorin Eugenie Marlitt. Er erschien zunächst als Fortsetzungsroman in der Familienzeitschrift „Die Gartenlaube“ und ist zugleich das letzte Werk der 1887 verstorbenen Autorin. Das Buch erzählt die Geschichte eines reichen Fabrikantenerben, der seiner jungverstorbenen Frau auf dem Sterbebett das Versprechen gab, nach ihrem Tod nicht wieder zu heiraten, obwohl ein Jahrhundert zuvor sein Ahnherr just das selbe Versprechen gegeben und gebrochen hatte. Seither wird in der Villa von einer rätselhaften Erscheinung gemunkelt: Der Frau mit den Karfunkelsteinen. Zentral in dieser Erzählung ist die Mädchenfigur der jungen Margarete, die wegen ihres zwar klugen, aber trotzköpfigen und gegen die Etikette verstoßenden Eigensinns die eigentliche Vorlage für die etwas später erscheinenden Trotzkopf-Romane der berühmten Kinderbuchautorin Emmy von Rhoden bildet. Buchzustand: Der Einband tadellos, auf den ersten Seiten verblasste, schwache Stockflecken, sonst sehr gut erhalten. Schönes Exemplar.

Bibliographische Angaben:

  • Gewicht: 550 g
  • Seitenzahl: 201 S.
  • Einband: Keine Angabe
  • Verlag / Ort: Leipzig, Ernst Keil´s Nachfolger
  • Jahr: o.J. [1885)
  • Auflage: Keine Angabe

Artikelnummer: 10161

70,00 

Verfügbarkeit: Vorrätig

Weitere Produkte

Strindberg, August:
Am offenen Meer. Übersetzt von Emil Schering

7,00 

Marchwitza, Hans:
Sturm auf Essen. Roman.

25,00 

A.H. Schelle-Noetzel [d.i. Arnolt Bronnen]:
Kampf im Aether oder die Unsichtbaren. Roman

160,00 

Brandis, Cordt von:
Der Kriegsstarke

240,00 

Doren, Carl van:
An Anthology of World Prose

8,00 

Nach oben scrollen