Murhard, Friedrich:

Der Zweck des Staats. Eine propolitische Untersuchung im Lichte unseres Jahrhunderts.

Erstausgabe. Sehr selten, derzeit kein einziges Exemplar im Handel. Der Schriftsteller und Bibliothekar Friedrich Murhard (1778-1853) gilt als bedeutender Kopf und geistiger Wegbereitern des politischen und wirtschaftlichen Liberalismus im Vormärz. Er wurde mehrfach von der kurhessischen Landesregierung verhaftet u.a. wegen des Vorwurf der „politischen Schriftstellerei“. Er war Redakteur der 1817 gegründeten und ein Jahr später verbotenen „Europäischen Zeitung“, schrieb im Kasseler „Verfassungsfreund“ und verfasste mehrere Bücher zum Gedanken der Volkssouveränität, der Staatsgründung und dem politischen Widerstandsrecht. Vorliegendes Werk stellt den Staat keinesfalls in Frage, sondern skizziert vielmehr dessen Idealzustand, indem systematisch unter Bezugnahme auf antike Denktraditionen die möglichen Zwecke und Aufgaben erörtert werden. /// Zustand: Dunkler Pappband der Zeit mit Rückenschildchen, rundum Farbschnitt. Einband etw. berieben, sauberes Textbild und feste Bindung.

Bibliographische Angaben:

  • Gewicht: 550 g
  • Seitenzahl: 406 Seiten
  • Einband: Gr.-8°, Pb.
  • Verlag / Ort: Göttingen: Dieterich
  • Jahr: 1832
  • Auflage: Keine Angabe

Artikelnummer: 12628

650,00 

Verfügbarkeit: Vorrätig

Weitere Produkte

Luetgebrune, Walter:
Wahrheit und Recht für Feme, Schwarze Reichswehr und Oberleutnant Schulz

50,00 

Radke, Eugen:
Die Erstürmung des Douaumont

75,00 

Weller, Tüdel:
Peter Mönkemann.

15,00 

Tschirschky, Fritz Günther von:
Erinnerungen eines Hochverräters

75,00 

Stenbock-Fermor, Alexander:
Deutschland von unten. Reise durch die proletarische Provinz

55,00 

Nach oben scrollen